header

Aktuelles zur IDD ab 2018

 

Aktuell: Der Bundesrat hat am 23.11.2018 auf seiner Sitzung die Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) ohne Änderungen beschlossen. Nun muss die VersVermV nur noch im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden, dann kann sie endgültig in Kraft treten. Das sollte noch in 2018 geschehen. Damit haben Versicherungsvermittler*innen endgültig Gewissheit bei wichtigen Themen wie der Weiterbildungspflicht oder der Vermeidung von Interessenskonflikten. 

Weitere aktuelle Infos finden Sie auch in unseren FAQ

Und nun zu den grundlegenden Infos:

Der Weiterbildungsmarkt ist im Wandel, und Anpassungen an die EU-einheitlichen Regelungen sind notwendig.

Mit Umsetzung der IDD in deutsches Recht tritt auch die regelmäßige Weiterbildungsverpflichtung in Kraft.

Versicherungsvermittler*innen müssen sich demnach ab dem 1.1.2018 für mindestens 15 Zeitstunden  pro Kalenderjahr weiterbilden. Das bisherige System der Bildungspunkte entfällt und wird durch Zeitkonten ersetzt, welche die Bildungszeit pro Kalenderjahr ausweisen.

Die aruna-Akademie wird auch weiterhin mit der Initiative gut beraten zusammen arbeiten, bei der wir sowohl als Bildungsdienstleister als auch als Trusted Service Partner zertifiziert wurden. Die Qualität unserer Bildungsarbeit wurde auch schon in 2015 in einem aufwändigen Prüfverfahren auditiert und bestätigt.

Die Initiative gut beraten wird betrieben vom BWV Bildungsverband (Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V.).

Was ändert sich für Sie ab sofort?

Unser Seminarangebot bleibt unverändert bestehen, und wir buchen ab dem 1.1.2018 für Sie Weiterbildungszeiten für unsere Seminare. Ihre Weiterbildungspunkte-Konten bleiben bestehen und können – nach aktuellem Stand – dann in Zeitkonten gemäß der IDD-Richtlinien umgewandelt werden. Diese Umwandlung wird aber bei erworbenen Punkten vor 2ß18 nur auf freiwillige Zusatz-Bildungszeiten, nicht auf die Pflichtzeiten, angerechnet.

Ändert sich unser Bildungsangebot?

Wir haben auch in 2019 ein umfangreiches Seminarangebot für Sie erstellt.  Wir haben unsere Seminare auf die maximale Anrechenbarkeit von Weiterbildungsstunden nach aktuellem Kenntnisstand ausgerichtet gemäß unserem Motto „Einmal hin – alles drin“

Wer gehört zukünftig zu den „Bildungspflichtigen“?

Die neue Richtlinie umfasst sehr viel mehr Personen, die sich zukünftig weiterbilden müssen. Dazu gehören natürlich weiterhin Makler*innen und der gesamte Versicherungs-Außendienst, aber auch Innendienst-Angestellte von Gesellschaften und die Mitarbeiter*innen von Maklerbüros. Ausführliche Informationen finden Sie unter den FAQ von gut beraten:

Wie erfolgen künftig die Nachweise der Weiterbildungsstunden?

Die IDD schreibt eine Weiterbildungsverpflichtung von 15 Stunden pro Kalenderjahr für alle Bildungspflichtigen vor. Dies gilt auch schon für 2018.
Erreichen Sie die gesetzliche Mindestvorgabe an Weiterbildung im laufenden Kalenderjahr, so erhalten Sie aus der Weiterbildungs-Datenbank, die wir für Sie führen, eine gut beraten-Bescheinigung, die als Nachweis der erfüllten Weiterbildungsverpflichtung gegenüber den Aufsichtsbehörden IHK / BaFin gültig ist.
Alle diejenigen, die weiterhin den freiwilligen Branchenstandard von gut beraten erfüllen möchten und 30 Weiterbildungsstunden pro Kalenderjahr erreichen, erhalten ein gut beraten-Zertifikat.